Maisons des jeunes Gare et Leudelange – Projet « Scheiss gebaut » - 08-06-2017

Was passiert wenn ich denn die coole Jacke klaue und dabei erwischt werde? Und was kommt auf mich zu wenn ich mich beim Dealen erwischen lasse.

„Scheiss gebaut“ soll den Jugendlichen zeigen das sie schon sehr schnell mit harten Bestrafungen rechnen müssen. Und was dann alles daraus resultiert, wenn ein Eintrag im Strafregister steht. Wie sieht ein Gefängniszelle oder Ausnüchterungszelle aus? Und wie geht die Polizei mit mir nach einer Festnahme um. Alles das soll den Jugendlichen vor Augen führen das es eben nicht cool ist wenn man klaut oder dealt und das es weitreichende Konsequenzen für mein ganzes Leben hat.

Am vergangenen Donnerstag war es  soweit. 21 Jugendliche aus den Jugendhäusern Gare und Leudelange konnten sich « tiefe » Einblicke in die Polizeiarbeit verschaffen. Wie werden Fingerabdrücke elektronisch gemacht, welche Möglichkeiten gibt es zur Personalfeststellung, Alkoholtest Einsatzfahrzeuge und Motorräder, Arest und Ausnüchterungszellen alles das durften die Jugendlichen im neuen Polizeigebäude in Verlorenkost besichtigen.

Die sehr vielen Interessanten Fragen der Jugendlichen wurden genauso interessant durch die Polizeibeamten des Service de Prävention an Hand von Beispielen geantwortet.

Herzlichen Dank für den herzlichen Empfang bei euch und die sehr interessante Führung durch euer Haus.

20170608_153757 20170608_154255 20170608_154356 20170608_15501420170608_143740

 

20170608_160848 20170608_140501 20170608_160136 20170608_154930 20170608_152142 20170608_151316 20170608_150235 20170608_150037 20170608_145906 20170608_145707