Maison des Jeunes Bonnevoie – Dubai, comment réaliser un rève - 20-09-2019

Die Jugendlichen des Jugendhauses Bonnevoie hatten Ende 2018 einen Traum. Sie träumten davon nach Dubai zu reisen. Ein Ziel dass in ihren Köpfen unerreichbar schien. Am Anfang wurden sie belächelt. Es sei für die Jugendlichen unmöglich. Sie hatten anfangs auch Zweifel. Aber jedes Ziel beginnt mit dem ersten Schritt. So fingen die Jugendlichen einfach an für ihren Traum zu arbeiten.

Sie starteten mehrere Back- und Verkaufsaktionen. Es entstand eine schier grenzenlose Dynamik und Partizipation am Projekt. Über 20 Jugendlichen waren aktiv. Sie backten Pralinen und verkauften diese für den Valentinstag, sie leiteten einen Grillstand im Cactus-Howald, sie verkauften unzählige Ostereier in den Osterferien und engagierten sich in vielen anderen Aktionen um ihr Ziel zu erreichen und binnen einiger Monate erarbeiteten sie sich die nötige Summe. Als sie ihr Ziel erreichten, fragte man sie nicht mehr wieso sie das alles machen. Jetzt werden die Jugendlichen gefragt wie sie das gemacht haben.

Für das pädagogische Team war bei diesem Projekt der Prozess am wichtigsten. Anfangs ging es darum, die Zweifel der Jugendlichen zu beseitigen und sie bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, damit sie den Selbstwert und das Selbstvertrauen aufbauen, was förderlich für ihre Entwicklung ist und sie sich nicht mehr von ihren Glaubenssätzen begrenzen lassen.

18 Jugendliche schafften es und träumen nicht mehr ihren Traum, sondern erlebten ihn auch. Der Jüngste war 13 Jahre alt, der Älteste 24. Während der vielen Aktionen wuchs ein stimmiges Team zusammen, dass sich unterstützte und motivierte. Die Beziehungen zwischen den jugendlichen Teilnehmern wurden inniger, obwohl ein großer Altersunterschied besteht.

Nach der Rückkehr aus Dubai, sind die Jugendlichen wieder motiviert ein anderes Projekt zu starten. Sie fragen sich nicht mehr ob es möglich ist. Die einzigen Fragen, die sie sich jetzt stellen ist Wo und Wie. Sie sind innerlich gewachsen.