Maison relais Diddelfamill – Düdelinger Integrationsgarten - 09-09-2016

Garten der Integrationimg_0251

Feierlich wurde am Freitag 9. September 2016, der gemeinsame interkulturelle Garten im « Centre d’accueil pour réfugiés » in Düdelingen eingeweiht.

Dieses innovative Integrationskonzept besteht darin, dass die einzelnen Partner das Zusammenleben und die soziale Verschmelzung der in der Forge du Sud untergebrachten Flüchtlingen noch zusätzlich voranbringt.

Die beteiligten Protagonisten, einerseits die Gemeinde Düdelingen, Transition Minett, wie auch das 20160512_155739Rote Kreuz, « Gaart an Heem Diddeleng » und anderseits die düdelinger Kindertagesstätte von Inter-Actions ASBL, die Diddelfamill waren zu diesem Anlass anwesend. Ziel des Projektes ist es die Flüchtlingsfamilien mit den Einwohner in der Gegend mittels dieses gemeinsamen Gartens zusammenzubringen.

Der urbane Gemeinschaftsgarten, hier in Form von Hochbeeten, dient einerseits zum kulturellen Austausch der jeweiligen Kenntnisse und Erfahrungen, sowie zum einfachen sozialen Zusammentreffen und sich besser kennenlernen. Nebenbei werden die Sprachkenntnisse aufgebessert und angewandt.

Dass Kinder sich hierbei aktiv beteiligen, vereinfacht den Barrieren Abbau und dinauguration20160912ie Treffen werden farbiger und lebendiger.

Vom Garten anlegen, übers Sähen bis hin zum Ernten, Kochen oder Backen waren alle beteiligt und erfreuten sich dem gemeinsam Erreichten.

Das vorgestellte Bio-Garten-Projekt fand schnell Anklang und ein Ende des Projektes ist noch lange nicht in Sicht.